FAQ - Updating to Archiware P5 Version 6.1

Was ist neu in Archiware P5 Version 6.1?

Die Version 6.1 ist ein Update-Release. Der Funktionsumfang ist im Wesentlichen identisch mit der Version 6.0.

Mehr Informationen zu P5 finden Sie in der Feature-Beschreibung zu P5 Version 6.1.

Wichtige Informationen zu abgekündigten Funktionen und Einschränkungen in bestimmten Modulen finden Sie auf der Seite Discontinuations.

Welche PresSTORE- oder Archiware P5 Versionen können auf Version 6.1 updaten?
  • Nur die Versionen 5.x und 6.0 können direkt auf die Version 6.1 aktualisiert werden.
  • Die Version 4.4 muss zuerst auf die Version 5.1 aktualisiert werden. 
  • Weitere Details finden Sie unter Upgrade FAQ 5.1.
  • Ältere Versionen müssen zuerst auf die Version 4.4.x aktualisiert werden. 

 Weitere Details finden Sie unter Upgrade FAQ 4.4.

Hinweis: Die Unterstützung für PresSTORE 4 (P4) Backup- und Archiv-Indizes wird in der Version P5 5.6 und später eingestellt.

Für wen ist das Update auf P5 Version 6.1 kostenlos?

Das Update ist kostenlos für alle Kunden, die:

  • P5 nach dem 27. Januar 2020 gekauft oder registriert haben oder
  • am 28. Januar 2021 eine aktive Software-Wartung hatten.

Die Gültigkeit der Software-Wartungsverträge kann im Archiware Portal überprüft werden.

Was kostet ein Update, wenn die Software-Wartung abgelaufen ist?

Updates sind über Software-Wartung und Support erhältlich. Für alle Lizenzen, deren Wartungsfrist abgelaufen ist, ist eine Reaktivierung von Software-Wartung und Support möglich. Diese deckt zwei Hauptaspekte ab: Zugang zur neuesten Version der Software und Hersteller-Support. Der Preis berechnet sich aus der Ablaufzeit der Software-Wartung:

  • Ablaufzeit <1 Jahr: 35% des Lizenzpreises basierend auf der aktuellen Preisliste
  • Ablaufzeit <2 Jahre: 60% des Lizenzpreises basierend auf der aktuellen Preisliste
  • Ablaufzeit <3 Jahre: 70% des Lizenzpreises basierend auf der aktuellen Preisliste

 
Die reaktivierte Software-Wartung ist 12 Monate gültig, beginnend mit dem Monatsersten, der auf das Rechnungsdatum folgt.

Mehr Details zu Archiware Software-Wartung und Support finden sie hier.

Wo erhalte ich ein Angebot für die Reaktivierung von Software-Wartung und Support?

Für ein Reaktivierungs-Angebot setzen Sie sich bitte mit Ihrem Fachhändler in Verbindung oder nutzen Sie das Archiware Portal um eine Anfrage zu stellen.

Welche Vorbereitungen sollten vor dem Update getroffen werden?
  • Stellen Sie sicher, dass alle Systemvoraussetzungen für erfüllt sind.
  • Stellen Sie sich, dass keine benötigte Plattform oder Funktion abgekündigt wurde. 
  • Lesen Sie die Important Notes für wichtige Informationen zu erforderlichen Änderungen in den betroffenen Installationen.
  • Prüfen Sie, ob alle notwendigen Lizenzschlüssel vorliegen (Punkt 3/4) oder fordern Sie ein Reaktivierungs-Angebot an (Punkt 5).
  • Erstellen Sie aus Sicherheitsgründen vor dem Upgrade eine Kopie des Installationsverzeichnisses!
Werden für das Update neue Lizenzschlüssel benötigt und wo bekomme ich diese?

Seit Version 4.3 ist das Wartungs-Endedatum in den Keys einprogrammiert. D.h. alle Installationen, bei denen das Wartungsende und der eingetragene Lizenzschlüssel aktuell sind, benötigen keine neuen Lizenzschlüssel.

Für alle anderen Installationen sind neue Lizenzschlüssel nötig, die über das Archiware Portal angefordert werden können.

Was sind die Systemvoraussetzungen für P5 Version 6.1?

Mehr Informationen finden Sie in der Übersicht Systemvoraussetzungen.

Welche Funktionen aus früheren Versionen gibt es in P5 Version 6.1 NICHT mehr?

Mehr Informationen finden Sie in der Übersicht Discontinuations. Bitte lesen Sie die Important Notes für wichtige Informationen zu erforderlichen Änderungen in den betroffenen Installationen.

Welcher technische Aufwand ist mit dem Update verbunden?

Ein Update von einer Installation der Version 5.x oder 6.0 ist vergleichbar mit einer Neuinstallation.

Das Installationsprogramm erkennt automatisch eine vorhandene Version und führt alle notwendigen Änderungen in der Applikation und deren Konfiguration durch. Bitte prüfen Sie, ob eventuell Vorkehrungen für ein Downgrade getroffen werden müssen (siehe Punkt 13).

Legen Sie aus Sicherheitsgründen bitte eine Kopie Ihres Installationsverzeichnisses an.

Wichtiger Hinweis für das Update von 5.2 und früheren Versionen: In einigen seltenen Fällen kann eine Vollsicherung für P5 Backup notwendig sein. Daher wird für die erste Sicherung nach dem Upgrade entsprechend viel Zeit und Sicherungskapazität benötigt. Der Grund dafür ist, dass fehlende Laufwerksinformationen in der Version 6.1 zwingend erforderlich sind.

Müssen alle Clients/Agents auch auf die Version P5 Version 6.1 aktualisiert werden?

Ja, Version 6.1 muss auf allen Servern, Workstations und Virtuellen Servern installiert werden. Bitte lesen Sie die Important Notes für wichtige Informationen zu erforderlichen Änderungen in den betroffenen Installationen.

Bleiben alle Einstellungen nach dem Update erhalten?

Ja, die Einstellungen bleiben bei der Installation von P5 Version 6.1 erhalten.

Ist nach einem Update auf P5 Version 6.1 ein Downgrade auf eine vorherige Version möglich?

Nach einem Upgrade von Version 5.5/6 ist ein Downgrade zurück auf 5.5/6 mit folgender Einschränkung möglich:

  • Alle P5 Server- und Workstation-Agenten müssen ebenfalls downgegradet werden

Nach einem Update von Version 5.1 - 5.4:

Für P5 Backup und P5 Archiv ist ein Downgrade nicht möglich.

Hinweis: Bitte beachten Sie die unter Punkt 6 beschriebenen notwendigen Vorbereitungen.

Sollte eine erneute Aktivierung der Version 5.x notwendig sein, kann dies nur durch eine Neuinstallation und ein anschließendes Wiederherstellen der Konfiguration aus einer zuvor erstellten Sicherheitskopie erfolgen.

  • Für P5 Synchronize und P5 Backup2Go ist ein Downgrade zurück möglich.
  • Alle P5 Server- und Workstation-Agenten müssen ebenfalls downgegradet werden.

 

Nach einem Upgrade von Version 4.4:

  • Für P5 Backup und P5 Archive ist ein Downgrade nicht möglich.

 

Hinweis: Bitte beachten Sie die unter Punkt 6 beschriebenen notwendigen Vorbereitungen.

Sollte es notwendig sein, die Version 4.4 wieder zu aktivieren, kann dies nur durch eine Neuinstallation und ein anschließendes Wiederherstellen der Konfiguration aus einer zuvor erstellten Sicherheitskopie erfolgen.

Bei Upgrade von P4 unbedingt beachten

Die mit P4 gesicherten Daten können auch mit P5 wiederhergestellt werden. Dazu wird der P4 Index mit einem reduzierten Funktionsumfang ohne Suchmöglichkeit bereitgestellt.

P5 Backup: Nach dem Upgrade auf P5 Backup ist zunächst eine Vollsicherung erforderlich. Dadurch benötigt die erste Sicherung nach dem Upgrade entsprechend viel Zeit und Backup-Kapazität.

P5 Archive: P5 Archive erfordert eine Konvertierung der Archivdatenbank(en). Dazu muss im Administrations-Bereich der Datenbanken jede Archivdatenbank konvertiert werden. Je nach Datenbankgröße und Rechnerleistung kann dieser Vorgang von einigen Minuten bis zu einigen Stunden dauern.

Weitere Informationen im englischen P5 Upgrade Guide.

Um die neue Version herunterzuladen, kehren Sie zurück zu Download und klicken Sie "New Install".

P5 Versionsarchiv

Version 6.0

Informationen und Downloads für P5 Version 6.0

Version 5.6

Informationen und Downloads für P5 Version 5.6.

Version 5.5

Informationen und Downloads für P5 Version 5.5

Version 5.4

Informationen und Downloads für P5 Version 5.4

Version 5.3

Informationen und Downloads für P5 Version 5.3

Version 5.2

Informationen und Downloads für P5 Version 5.2

Version 5.1

Informationen und Downloads für P5 Version 5.1

Version 5.0

Version 5.0 ist nicht mehr verfügbar.
Sie wurde durch das verpflichtende Upgrade Version 5.1 mit identischer Funktionalität ersetzt.

Version 4.4

Informationen und Downloads für PresSTORE P4 Version 4.4