Video- & Audiorecording, sofortiges Playback, MAM, Archiv

Die Berner Fachhochschule baut Kommunikationstraining-stationen und komplettiert den Workflow mit LMS, MAM und P5 Archive

Kommunikationstraining ist eine zentrale Komponente der Ausbildung in vielen Branchen und Bildungseinrichtungen. Interaktives Training der Kommunikationsfähigkeit ist bei Kundenkontakt, im Management, in der Patientenkommunikation und für viele andere Szenarien unerlässlich. An der Berner Fachhochschule in der Schweiz ist Kommunikationstraining der Medizinstudenten mit dem Ziel einer Verbesserung der Patientenberatung schon seit Jahren Teil des Lehrplanes. Kürzlich wurde nun neue Infrastruktur für mehr Effizienz beim Training und in dessen Verwaltung eingeführt.

Case Study BFH outside

Die zunehmend wichtige Rolle von Video für Bildung und Training erfordert dabei einfach zu bedienende Hard- und Software, die Aufzeichnung, Abspielen, Speicherung und Veröffentlichung des Videomaterials ermöglicht. Das Windows XP-basierte Vorgängersystem war unzuverlässig und nicht integriert, ein zentraler Speicher für Videodateien existierte nicht, für Weitergabe und Veröffentlichung kamen DVDs zum Einsatz.

Ziel war der Aufbau einer zukunftssicheren, einfachen Lösung, die einen nahtlosen Workflow von der Aufnahme über die Überprüfung, Verschlagwortung, Transcodierung und Datenverwaltung bis zur Veröffentlichung im Learning Management System (LMS) abbildet. Die Aufnahmestationen sollten außerdem auch für andere Fakultäten nutzbar sein. halimedia wurde als lokaler Partner mit hoher Kompetenz und umfangreicher Erfahrung in Video-Workflows für dieses Projekt ausgewählt.

Die Lösung wurde um einen zentralen Media Asset Management (MAM)-Server herum aufgebaut und erlaubt effiziente Workflow-Automation inklusive Archivierung. CANTEMO Portal wurde als MAM ausgewählt, integriert mit Archiware P5 Archive. Die Videostationen wurden mit verlässlichen Komponenten ausgestattet und eine Webapplikation entwickelt, die Steuerung und Verschlagwortung auf dem iPad ermöglicht. Eine Integration mit bestehenden Planungstools wurde implementiert, um den Verwaltungsaufwand des Trainingsprogramms signifikant zu reduzieren. Am Ende übertreffen die Benutzerfreundlichkeit und die Features sogar die Anforderungen.

Case Study BFH App

The Workflow

Nach dem Anschalten kann die Station sofort Video aufzeichnen. Aufnahme und Abspielen werden über eine Web App vom iPad ferngesteuert, die den AJA Ki Pro Recorder steuert. Überprüfung, Zurückspulen und Ansehen der Aufnahme erfolgt normalerweise mehrfach während einer Trainingssession. Videos werden mit dem Namen des Studenten und des standardisierten Patienten (Schauspieler) verschlagwortet, um die Destination für die Veröffentlichung des finalen Clips nach dem Transcoding zu steuern und Gehaltszahlungen zu erleichtern.

Nachdem die Trainingssession abgeschlossen ist, werden die Videos und die dazugehörigen Schlagworte an den CANTEMO Portal MAM Server übergeben. Sobald die Transcodierung in das gewünschte Format erfolgt ist, werden die Clips im zentralen LMS publiziert. Das MAM-System initiiert einen automatische Archivprozess, der Archiware P5 Archive startet, welches wiederum alle Dateien für die Langzeit-Aufbewahrung auf LTO Tape schreibt.

Case Study BFH inside

Der AJA Ki Pro Recorder wurden wegen seiner extremen Verlässlichkeit, Flexibilität und der Fernsteuerungsmöglichkeiten gewählt. Alle relevanten Features des
Ki Pro werden remote über das iPad - mit Hilfe der von halimedia entwickelten Webapplikation - gesteuert.

Hardware:
Eneo Surveillance Cameras
Røde Microphone
SHURE 4-Channel Mixers
AJA KiPRO Recorder
Samsung Digital Signage Displays
GENELEC Studio Monitore
Overland Tape Library

Software:
CANTEMO Portal MAM System
Archiware P5 Archive Software
Webapplikation zur Fernsteuerung von Aufnahme, Abspielen und Tagging

Projektdurchführung
halimedia
Ronald Pfister
Rüttelistrasse 15
CH-4416 Bubendorf
Schweiz

Kunde
Fachhochschule Bern
Medizinische Fakultät
Murtenstrasse 10
CH-3008 Bern