Archiware P5 Version 5.5

Alle relevanten Informationen und Links

Neue Features

Bitte lesen Sie diese Hinweise vor einem Upgrade auf P5 Version 5.5!

32-Bit Support wurde mit P5 Version 5.5. abgekündigt. Die neue Version ist ausschließlich mit 64-Bit Betriebssystemen kompatibel.

Backup in der Cloud

Cloud-Storage ist eine kostengünstige und flexible Alternative für viele Unternehmen, die Hardware- und Administrationskosten einsparen kann.

Für eine schnelle Datensicherung, Wiederherstellung und verbesserte Zugänglichkeit ermöglicht Archiware P5 Version 5.5 Nutzern, ihre Daten in die Cloud zu sichern. Neben Festplatte und Band bietet P5 Backup nun eine dritte Option - "Cloud Storage" - als Sicherungsziel (siehe Screenshot).

Der Cloud-Service ist im Backup-Modul einfach konfigurierbar. Ein Volume-Pool wird angelegt, an den der ausgewählte Service angeschlossen wird. Zur Überwachung der Speichernutzung zeigt die P5 Backup-Übersicht den verfügbaren Speicher unter "Pool Usage" an (siehe Screenshot).

Als Cloud-Speicher werden Amazon S3, Amazon Glacier, Generic S3 und Backblaze (B2) unterstützt.

Screenshot Backup to the Cloud

Cloud-Storage als Speicherziel und Nutzungsanzeige in P5 Backup

Erweiterte Cloud-Unterstützung für P5 Archive

In der P5 Version 5.4 führte Archiware die Cloud als neues Archivziel ein. Archiware P5 Version 5.5 erweitert die Cloud-Unterstützung für P5 Archive auf Amazon Glacier, Backblaze (B2) und Generic S3.

Die Cloud-Integrationen ergänzen den bereits unterstützten Amazon S3 Web-Service. In der neuen Version ist der Cloud Enabler im Archiv Modul bereits enthalten. Eine zusätzliche Erweiterung ist nicht mehr erforderlich.

Archivierung im Pool- oder Objekt-Format

Archiware P5 Version 5.5 bietet bei der Archivierung in die Cloud zwei Speicherformate: das Pool-Format und Objekt-Format.

Das Pool-Format ist ein Standard-Verfahren, in dem Archivdaten einem Pool zugeordnet werden, der wiederum aus einer flexiblen Anzahl von Volumes besteht. In der Praxis könnte das z.B. ein Pool mit Daten aus dem Jahr 2016 sein, der wiederum aus einer Reihe von LTO6 Bändern (Volumes) besteht. Durch die Organisation bzw. durch das Bündeln von Daten in Pools und Volumes werden handhabbare Einheiten geschaffen, die gemeinsamen Operationen unterzogen werden können. Zum Beispiel können Volumes für mehr Datensicherheit geklont werden, oder, falls ein anderer Speicherort gewünscht wird, können Daten migriert werden.

Bei dieser Ablagestruktur können Daten aber nur über P5 rekonstruiert werden. Als Speichertypen werden Tape, Disk und Cloud unterstützt.

Im Objekt-Format werden Archivdaten als einzelne Objekte (Dateien) auf den Cloud-Speicher abgelegt. Das bedeutet, dass Anwendungen bzw. Benutzer einen direkten Zugriff auf Archivdaten erhalten und somit die Daten auch ohne P5 rekonstruiert werden können. Damit dieser Zugriff ermöglicht werden kann, speichert P5 alle Dateien in dem originären Format auf dem Cloud-Speicher. Die Speicheradressen, die für einen Zugriff von außen notwendig sind, werden von P5 protokolliert. Dieses Format wird nur für den Speichertyp Cloud (Amazon S3, Backblaze, Generic S3) unterstützt.

Client-to-Client Synchronisierung

Um die Datenübertragung zwischen zwei P5 Client-Maschinen zu beschleunigen, bietet Archiware P5 Version 5.5 nun eine Client-to-Client-Synchronisierungsoption für P5 Synchronize an. Durch die Konfiguration eines Synchronisierungsplans auf dem P5-Server können Daten zwischen den Clients einfach repliziert werden (siehe Screenshot).

Diese Funktion ermöglicht Synchronisierung zwischen zwei Clients auch ohne Serverbeteiligung: Die Belastung des Hauptservers wird reduziert und der Durchsatz erhöht. Um die Client-to-Client-Synchronisierungsoption zu verwenden, ist für jeden Client eine separate Lizenz erforderlich.

Screenshot P5 Synchronize 5.5 Client-to-Client Sync

Client-to-Client Synchronisierungskonfiguration in P5 Synchronize

Automatische Sicherung von Archivindizes

Ab Archiware P5 Version 5.5 werden Archivindizes im Archiv-Modul in regelmäßigen Abständen automatisch gesichert. Zur Sicherung von Indizes wird im Archivindex ein P5-Client als Ziel ausgewählt.

Nach einer schnellen Konfiguration werden die Archivindizes täglich auf den Client kopiert. Der Nutzer bestimmt die Zeit, zu der jeder Index gesichert wird. Für eine erfolgreiche Sicherung ist eine P5-Client-Lizenz erforderlich.

CLI Funktionen / P5 Benutzeroberfläche / Betriebssysteme

Neue Funktionen in der CLI beinhalten eine nachträgliche Vorschau-Erstellung und Bearbeitung von archivierten Clips, sowie die automatische Identifizierung und Sortierung von geklonten Volume-Sets. Die Verwaltung von Assets und Volumen wird dadurch vereinfacht.

Um das Datenmanagement zu optimieren, bietet die P5-Oberfläche einzelnen Nutzern nun die Option an, ausgewählte Berechtigungen zu erteilen und Passwörter zuzuordnen (siehe Screenshot).

Ausgewählte Nutzer können auf bestimmte Daten zugreifen, Medien in der Mediathek austauschen, Sicherungsaufträge starten/stoppen und Bänder beschriften/entladen.

Zu den unterstützten Betriebssystemen für die Sicherung und Archivierung in die Cloud gehören macOS X, Windows, FreeBSD, Linux und Synology.

Screenshot User Privileges P5 Version 5.5

Bestimmung der Benutzerrolle und Benutzerberechtigungen in der P5-Oberfläche

Systemvoraussetzungen

Requirements - Archiware P5 Version 5.5

Operating System Requirements

macOS Intel 10.8 – 10.13 (64-Bit only)
Windows

Server 2008R2, 2012R1/R2, 2016
Windows 7, 8, 8.1, 10 (64-Bit only)
Please read before installing!

Linux
  • Kernel 2.6.32+ (x86 64-Bit only)
  • As Backup2Go Server: Btrfs 0.19+
Solaris

Solaris 2.10 Update 8, x86 and Sparc
(64-Bit only)
Note: Language package Unicode UTF-8 required; Cloud services not supported

FreeBSD

10.1 - 10.3, 11 (64-Bit only)
Cloud support only for version 11

Synology

DSM operating system 6.0+
(Intel x86 64-Bit only)
(as of P5 Version 5.5.3)

QNAP

QTS operating system 4.3.0+
(Intel x86 64-Bit only)
(as of P5 Version 5.5.3)

Virtualization x86 – VMware, Parallels, Xen, Hyper-V

Hardware requirements

Memory 1 GB+
Hard disk 1 GB for Installation + variable
(for backup/archive indexes)

 

Browser Requirements

Safari 5.1 +
Firefox 3.5+
Chrome 4+
Internet Explorer 10+

Update FAQ

Bitte lesen Sie diese FAQ sorgfältig bevor Sie auf Version 5.5 updaten!

Um Archiware P5 Version 5.5 herunterzuladen, gehen Sie bitte zum Abschnitt Download.

FAQ - Update auf Archiware P5 Version 5.5

Was ist neu in Archiware P5 Version 5.5?

Version 5.5 ist ein Update-Release. Die Funktionen sind größtenteils mit Version 5.4 identisch. 
Mehr Informationen zu neuen Features in P5 Version 5.5 finden Sie in der Feature-Beschreibung.

Hinweis: Bei Updates auf Version 5.4 wird die 32-Bit-Version automatisch durch die 64-Bit-Version ersetzt.

Welche PresSTORE- oder Archiware P5 Versionen können auf Version 5.5 updaten?

 

  • Nur Version 5.0.x, 5.1.x, 5.2.x, 5.3.x und 5.4.x können direkt auf Version 5.5 upgedatet werden.
  • Version 4.4 muss zuerst auf Version 5.1 upgedatet werden. 
    Für mehr Details beachten Sie bitte die Upgrade FAQ 5.1.
  • Ältere Versionen müssen zuerst auf Version 4.4.x updatet werden. 
    Für mehr Details beachten Sie bitte die Upgrade FAQ 4.4.
Für wen ist das Update auf P5 Version 5.5 kostenlos?

Das Update auf P5 Version 5.5 steht Kunden kostenlos zur Verfügung, wenn

  • P5 nach dem 21. August 2016 gekauft oder registriert wurde
  • am 22. August 2017 gültige Software-Wartung bestand

 

Die Gültigkeit von Software-Wartung und Support kann im Archiware Portal überprüft werden.

Was kostet ein Update, wenn die Software-Wartung abgelaufen ist?

Updates sind über Software-Wartung und Support erhältlich. Für alle Lizenzen, deren Wartungsfrist abgelaufen ist, ist eine Reaktivierung von Software-Wartung und Support möglich. Diese deckt zwei Hauptaspekte ab: Zugang zur neuesten Version der Software und Hersteller-Support. Der Preis berechnet sich aus der Ablaufzeit der Software-Wartung:

  • Ablaufzeit <1 Jahr: 35% des Lizenzpreises basierend auf der aktuellen Preisliste
  • Ablaufzeit <2 Jahre: 60% des Lizenzpreises basierend auf der aktuellen Preisliste
  • Ablaufzeit <3 Jahre: 70% des Lizenzpreises basierend auf der aktuellen Preisliste

 
Die reaktivierte Software-Wartung ist 12 Monate gültig, beginnend mit dem Monatsersten, der auf das Rechnungsdatum folgt.

Mehr Details zu Archiware Software-Wartung und Support finden sie hier.

Wo erhalte ich ein Angebot für die Reaktivierung von Software-Wartung und Support?

Für ein Reaktivierungs-Angebot setzen Sie sich bitte mit Ihrem Fachhändler in Verbindung oder nutzen Sie das Archiware Portal um eine Anfrage zu stellen.

Welche Vorbereitungen sollten vor dem Update getroffen werden?
  • Stellen Sie sicher, dass alle Systemvoraussetzungen für erfüllt sind.
  • Prüfen Sie, ob alle notwendigen Lizenzschlüssel vorliegen (Punkt 3/4) oder fordern Sie ein Reaktivierungs-Angebot an (Punkt 5).
  • Erstellen Sie aus Sicherheitsgründen vor dem Upgrade eine Kopie des Installationsverzeichnisses!
Werden für das Update neue Lizenzschlüssel benötigt und wo bekomme ich diese?

Seit Version 4.3 ist das Wartungs-Endedatum in den Keys einprogrammiert. D.h. alle Installationen, bei denen das Wartungsende und der eingetragene Lizenzschlüssel aktuell sind, benötigen keine neuen Lizenzschlüssel.

Für alle anderen Installationen sind neue Lizenzschlüssel nötig, die über das Archiware Portal angefordert werden können.

Was sind die Systemvoraussetzungen für P5 Version 5.5?

Mehr Informationen finden Sie in der Übersicht Systemvoraussetzungen.

Welche Funktionen aus früheren Versionen gibt es in P5 Version 5.4 NICHT mehr?
  • Mac OSX 10.6, 10.7
  • Linux mit Kernelversionen älter als 2.6.32
  • Solaris SunOS 5.8/5.9
  • Solaris 11+ Tape & Library support
  • 32-Bit support für alle Betriebssysteme
Welcher technische Aufwand ist mit dem Update verbunden?

Das Update einer Version 5.x-Installation ist vergleichbar mit der Neuinstallation.

Das Installationsprogramm von P5 erkennt automatisch die vorliegende Version und führt alle notwendigen Änderungen am Programm und der Konfiguration durch.

Prüfen Sie, ob es eventuell notwendig sein könnte, die Möglichkeit eines Downgrades zu berücksichtigen (siehe Punkt 13). Erstellen Sie aus Sicherheitsgründen vor dem Upgrade eine Kopie des Installationsverzeichnisses.

Wichtiger Hinweis für Updates von Version 5.2 und älteren Versionen: In seltenen Fällen kann bei P5 Backup eine Vollsicherung erforderlich sein. Dadurch benötigt die erste Sicherung nach dem Upgrade entsprechend viel Zeit und Backup-Kapazität. Der Grund hierfür ist, dass eventuell fehlende Laufwerksinformationen in der Version 5.4 zwingend benötigt werden.

Müssen alle Clients/Agents auch auf die Version P5 Version 5.5 aktualisiert werden?

Ja, Version 5.4 muss auf allen Servern, Workstations und Virtuellen Servern installiert werden.

Bleiben alle Einstellungen nach dem Update erhalten?

Ja, die Einstellungen bleiben bei der Installation von P5 Version 5.4 erhalten.

Ist nach einem Update auf P5 Version 5.5 ein Downgrade auf eine vorherige Version möglich?

Nach einem Upgrade von Version 5.x:

Für P5 Backup und P5 Archive ist ein Downgrade nicht möglich.

Hinweis: Bitte beachten Sie die notwendigen Vorbereitungen wie in Punkt 6 beschrieben. 
Wenn es notwendig wird, Version 5.x zu reaktivieren, kann dies nur über eine Neuinstallation und einen Restore der Konfiguration aus einer vorher gemachten Sicherungskopie geschehen.

Für P5 Synchronize und P5 Backup2Go ist ein Downgrade mit folgender Kosquenz möglich:

  • Alle P5 Server- und Workstation Agents müssen auch downgegradet werden.

 

Nach einem Upgrade von Version 4.4:

 

Für P5 Backup und P5 Archive ist ein Downgrade nicht möglich.
Hinweis: Bitte beachten Sie die notwendigen Vorbereitungen wie in Punkt 6 beschrieben. 
Wenn es notwendig wird, Version 5.x zu reaktivieren, kann dies nur über eine Neuinstallation und einen Restore der Konfiguration aus einer vorher gemachten Sicherungskopie geschehen.

Bei Upgrade von P4 unbedingt beachten

Die mit P4 gesicherten Daten können auch mit P5 wiederhergestellt werden. Dazu wird der P4 Index mit einem reduzierten Funktionsumfang ohne Suchmöglichkeit bereitgestellt.

P5 Backup: Nach dem Upgrade auf P5 Backup ist zunächst eine Vollsicherung erforderlich. Dadurch benötigt die erste Sicherung nach dem Upgrade entsprechend viel Zeit und Backup-Kapazität.

P5 Archive: P5 Archive erfordert eine Konvertierung der Archivdatenbank(en). Dazu muss im Administrations-Bereich der Datenbanken jede Archivdatenbank konvertiert werden. Je nach Datenbankgröße und Rechnerleistung kann dieser Vorgang von einigen Minuten bis zu einigen Stunden dauern.

Weitere Informationen im englischen P5 Upgrade Guide.

Download

ARCHIWARE P5 Version 5.5.6 – 64-Bit only
macOS

Intel 10.8 - 10.13

219.8 MB
Windows

Server 2008R2, 2012R1/R2, 2016 Windows 7, 8, 8.1, 10 (64-bit)

125.9 MB
Linux - tar

Kernel 2.6.32+ (64-bit)

108.8 MB
Linux - deb

Kernel 2.6.32+ (64-bit) Ubuntu, Debian

71.9 MB
Linux - rpm

Kernel 2.6.32+ (64-bit) RedHat/CentOS, Fedora, SUSE

78.6 MB
FreeBSD

10.1 - 10.3 (64-bit), 11
Cloud support for version 11 only!

108.8 MB
Synology

DSM 6.0+ 
(Intel x86 64-bit CPU only!)

36.2 MB
QNAP

QTS 4.3.0+
(Intel x86 64-bit CPU only!)

35.6 MB
Solaris

Sparc (64-bit), Intel x64
Cloud services not supported

108.8 MB

Schritte zu einer erfolgreichen Installation:

  1. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung (englisch).
  2. Fordern Sie eine Demolizenz in P5 an oder registrieren Sie Ihre Lizenz wie im (englischen) Installationsvideo.
  3. Entpacken Sie die komprimierte (.zip) Datei in einem Ordner mit mindestens 1 GB freiem Speicher.
  4. Folgen Sie der Installationsanleitung in der README-Datei.

P5 Versionsarchiv

Version 5.5

Informationen und Downloads für P5 Version 5.5

Version 5.4

Informationen und Downloads für P5 Version 5.4

Version 5.3

Informationen und Downloads für P5 Version 5.3

Version 5.2

Informationen und Downloads für P5 Version 5.2

Version 5.1

Informationen und Downloads für P5 Version 5.1

Version 5.0

Version 5.0 ist nicht mehr verfügbar.
Sie wurde durch das verpflichtende Upgrade Version 5.1 mit identischer Funktionalität ersetzt.

Version 4.4

Informationen und Downloads für PresSTORE P4 Version 4.4

Simplify your Data ManagementSign up to our newsletter